DOM – Eine Definition

Versteht den Gedankenfluss seiner Sub und kann ihn navigieren.        Dies tut er mit Konstanz und Fantasie.

Orginal-Zitat von Master Dan. Siehe seinen Kommentar zu meiner Geschichte „Innocent – …. Teil 1

Für mich ist das die Meisterklasse von Dominanz. Der Dom versteht die Sub in einem sehr tiefen Sinn. Er schafft eine intime und exklusive Verbindung zu ihr. Seine Dominanz gründet sich nicht daraus, dass er sich zum „Oberbefehlshaber“ ernannt und von jemanden akzeptiert wurde. Sondern: er kann wirklich führen.

Wer führt, verführt…

Ein Gedanke zu “DOM – Eine Definition

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s