Frisch ab Twitter

Das „männliche Lächeln“

…wie R.de Sade es genannt hat. Aufgrund von:

 

Schwanzwedeln 580__62853_shutterstock_6205555_s

 

41 Gedanken zu “Frisch ab Twitter

        1. karimausi sagt:

          Mein Kopfkino wird immer schlimmer Frau Kollegin.
          Für eine grobe Testreihe würde das Ganze auch ohne Hunde funktionieren, da wir alle wissen, wie niedlich selbige mit dem Schwanz wedeln können. In dem anderen Fall – also beide Probandengruppen gleichzeitig – bestände die Gefahr, dass wir vor lauter Lachen keine fundierte Auswertung machen könnten, da wir körperlich nicht mehr dazu in der Lage wären.

          Gefällt 1 Person

          1. Devote Romantikerin sagt:

            Werte Kollegin Karimausi, auch bei Separation der Probandengruppen und Fokus auf die Dreibeiner sehe ich uns profunden Risiken gegenüber. Dazu zählt beispielsweise Atemnot aus diversen Gründen, sowie das krampfhafte Zusammenziehen der Bauchraummuskulatur. Haben Sie einen Vorschlag für ein adäquates Handling der Situation?

            Gefällt 1 Person

            1. karimausi sagt:

              Frau Kollegin Romantikerin, das Problem besteht in den unterschiedlichen Gründen. Hier müsste eine Mehrfachabsicherung her.
              Die Probanden müssen als erstes mal in Plexiglaskästen untergebracht werden, damit keine Übergriffe dieser auf die Forscherinnen stattfinden können. Aber auch das Beobachtende Personal muss vor sich selbst geschützt werden. Um einer autoerotischen Reaktion vorzubeugen, wäre vermutlich eine Fixierung von Vorteil und um Krämpfe durch unkontrollierbare Lachanfälle vorzubeugen, wäre eventuell eine weitere Person, die mit dem Rücken zu der Probandengruppe und rein das Forschungspersonal beobachtet, von Vorteil. Diese könnte bei zu starker Belustigung die Forscherinnen mit dem Rohrstock wieder zur Raison bringen, so dass sie ihrer Aufgabe der Wedel-Bewertung nachkommen können.

              Gefällt 2 Personen

            2. karimausi sagt:

              Das war mir klar, dass sie da ganz schnell Forschungspersonalüberwachung finden wird…
              Melli hat sich gerade im Übrigen angeboten, für die Überwachung der Überwachung zu sorgen! Nicht, dass die sich aus Versehen umdrehen oder durch die Forscherinnen abgelenkt werden.

              Gefällt 2 Personen

          1. Chaosvater sagt:

            Strassenbahnanimateurin? hättest Dich bei Robert Lemke melden können. Wenn ich mit der S2 fahre, lächle ich beim Einsteigen schon immer alle an; besonders die blonde, die immer direkt hinter dem Fahrer sitzt. Eines fernen Tages wird sie sicher zurück lächeln 😉 hoffe ich

            Gefällt 1 Person

      1. Chaosvater sagt:

        aber ich müsste dann ja noch 9 weitere Mitwedler ausfindig machen…. So Alleinschwinger ist ja auch doof – finde ich …. so auf’mMarktplatz – auf dem derzeit der Weihnachtsmarkt aufgebaut ist und kleine Kinder erwartungsvoll ….. ach lassen wir das DA besser – gell?

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s