Last update: 17.2.2016

Bondage liegend rot CXqT_jBWkAA8O1z.jpg_large

Ich liebe sinnliche Erotik und ich liebe es, darüber zu schreiben

 

Eine gepflegte Ausdrucksweise ist das A und O für mich. Geile Kommunikation fusst auf Respekt, Toleranz und einer ordentlichen Portion Selbstreflektion. Ich nenne die Dinge gerne beim Namen. Mit Wortwitz kannst du bei mir punkten.

Seit ich denken kann, erregen mich submissive Fantasien. Mein Verstand ist scharf, im mehrfachen Sinne. Und gehört entsprechend zu meinen Sexualorganen ;-). Deren sinnlicher, wilder, hingebungsvoller Einsatz zu meinen Leidenschaften zählt.

Für mich ist es heiss, wenn ein Mann dominant ist. Ich lasse mich gerne (ver)führen. Allerdings nicht von jedem, und in jeder Situation. Meine „Marke“ wird im englischsprachigen Raum oft als „submissive Alpha Female“ bezeichnet. Hier im Blog habe ich es mit saF abgekürzt,  „submissive alpha Frau

Beziehungstechnisch bin ich der „Mono“-Typ. Hat es ein Mann in mein Herz und zwischen meine Beine geschafft, dann gibt es für mich nur ihn. Spielbeziehungen sind nicht mein Ding.

Der Fokus liegt auf D/s, also Dominanz/Submission. Ich befasse mich am liebsten mit den Varianten des gelebten BDSM in einer liebevollen Paarbeziehung. Voll die Romantikerin, halt 😉

Dass ich mich verliebe, passiert relativ selten. Liebe! Das ist für mich Hingabe, Devotion. Sich im anderen verlieren. Ich fühle mich nie näher mit einem Menschen.

D/s ist Geborgenheit pur für mich.

Fürsorgliche, liebevolle und strenge Dominanz nährt mich und gibt mir Halt. Das macht mich rattenscharf … 😉

Wer bin ich? Die „devote Romantikerin“, Stella Espera, ist mein virtuelles Alter Ego. Ich lebe D/s und auch BDSM seit vielen Jahren aus.

In diesem Blog will ich meinen Gedanken und Träumen Raum geben, mit dir diskutieren, mich austauschen. Wenn dich eine meiner „fiesen Geschichten“ scharf macht oder ein Artikel dich inspiriert und dich „auf neue Gedanken“ bringt – Bingo! Freut mich, dass ich dienen konnte 😉

Du darfst dir vorstellen, ich wäre Single oder gebunden, ganz wie du willst. Ich werde mir die Freiheit heraus nehmen, mal aus der einen, dann wieder aus der anderen Perspektive zu schreiben.

Übrigens,  die Webseite ist kein überdimensional geratenes Partnersuchinserat!

Das Angebot ist „Brainfuck, only“.

 

BDSM Bondage 8568212

Herzlich willkommen! Ich hoffe, du hast eine gute Zeit hier.

Twitter: Devote Romantikerin@KSL_Stella

 

 

Bitte beachte auch die rechtlichen Hinweise und Nutzungsbedingungen sowie das Impressum. Vielen Dank.

42 Gedanken zu “Über mich

  1. the one and only alphawolf sagt:

    Du hast ja deiner Beschreibung nach die besten Vorraussetzungen für das, was sich ein Mann unter einer perfekten Sub vorstellt – ein gehöriges Maß an Intelligenz und Selbstbewusstsein. „Dumm fickt gut“ ist eine Fehlinformation, die unter unerfahrenen und sexuell fehlsozialisierten Menschen leider sehr verbreitet ist! Chapeau an dein Ich!

    Gefällt 3 Personen

      1. the one and only alphawolf sagt:

        Oje, keine hohen Erwartungen in die Suche nach dem Domprinzen. Nur der Nichtsuchende findet. Ausserdem sind da auch zu viele gegensätzliche Eigenschaften verlangt. Geht uns Männern ja nicht unähnlich. Wir wollen, vor allem in deinem Alter, die anschmiegsame, fürsorgliche, gescheite, weltoffene, empathische, nimmersatte, devote und tabulose Privatnutte. So ein Profil findet mann echt schwer. Dieses Problem hast du gendermässig umgekehrt eben auch!
        Liebe Grüße, Wolf

        Gefällt 1 Person

  2. Damnum Cudone de Karpat ( Marquis Lucius Z de Karpat) sagt:

    Ich denke du bist eine Frau die Mensch bleiben möchte, Frau und Sub sein will , Liebe und BDSM zusammen leben will. Es lohnt sich zu warten bis der Richtige kommt und dich zu schätzen weiß.
    Sende einen Gruß

    Gefällt 3 Personen

  3. Jules sagt:

    Deine durchaus sympathische Selbstbeschreibung lässt mich hier kommentieren. Was du über deine sexuellen Vorlieben schreibst, ist mir leider fremd. Ich mag es, wenn Menschen rundum auf Augenhöhe sind und hab überhaupt keine Lust hinunterzugucken, denn was ich da sehe, langweilt mich. Aufsehen mag ich auch nur, um den Sternenhimmel zu sehen und meine Bedeutung zu relativieren. Also weder zu beherrschen noch beherrscht zu werden, finde ich als Lebenshaltung zumindest ebenso geil wie du deine, die ich schon aus politischen Gründen ablehne, zumal wir in einer Welt von Herren und Knechten leben, die ich gerne anders hätte.

    Gefällt 3 Personen

    1. Devote Romantikerin sagt:

      Hallo Jules. Vielen Dank für dein offenes Feedback. Es freut mich, dass ich „durchaus nett“ rüber komme ;-).

      Sei herzlich willkommen auf meinem Blog und sieh‘ dich ruhig um. Ich glaube, du wirst dir selbst ein Bild machen, wenn du einige Artikel liest. Und eventuell ist es nicht das, was du bisher vermutet hast.

      Übrigens teile ich deine Meinung: Die gesellschaftliche Gleichstellung ist ein absolutes Muss. Sie bedeutet, dass mir als Frau oder Mann keine Rolle aufgrund des Geschlechts oktroyiert wird. Das professionelle Chancengleichheit besteht. Das nicht ein Gender als das „bessere“ postuliert wird und die Macht erhält, das andere willkürlich einzuschränken, ihm einen (geringeren) Wert zuzumessen und ihm womöglich zu sagen, wann wo und in welcher Form es auftreten darf. Übrigens bedeutet es auch, dass ein devoter Mann so sein darf, wie er ist, und dafür nicht geschmäht werden sollte!

      In dieser freien Lebens- und Liebesgesellschaft nämlich, kann ich das mir Gemässe wählen. Auch bei der Art, wie ich liebe. Bin ich homosexuell, wähle ich einen gleichgeschlechtlichen Partner. Und bin ich eine submissive Alpha Frau, wähle ich mir einen starken, dominanten Mann. Ich liebe submissiv, lieber Jules. Das ist so in mir. Es macht mich sehr glücklich, gibt mir eine grosse Nähe zu meinem Partner und es erfüllt sowohl meinen Körper, als auch – und das vor allem – meine Seele!

      Sei unbesorgt: den üblichen, dumpfbackigen Macho zermalme ich im Vorübergehen, mit der Kuppe meines kleinen Fingers. Er hat nicht den Hauch einer Chance, in den Genuss meine sexuellen Hingabe zu kommen.

      Der integre, grossartige Mann, den ich liebe, respektiert und bewundert Frauen, genau so, wie ich Männer respektiere und bewundere. Es ist eine Liebe, die stark, loyal, fürsorglich und sexy ist. Und kinky 🙂

      Gefällt 1 Person

  4. Jules sagt:

    Danke für deine freundliche Antwort und die Einladung, mich umzusehen, liebe Devote Romantikerin. Du warst mir überhaupt nur aufgefallen, weil du Manfred Voita bibelfest korrigiert hast. Nicht dass mich als Atheisten Bibelfestigkeit besonders beeindruckt, aber als ich dein Blog anklickte, hat mich die Kombination „Kleine Schwanzlutscherin“ und Bibelzitat überrascht. Da ich aus dem katholischen Rheinland komme, gibt’s für mich darin eine große Fallhöhe – nicht ohne Komik. Nach allem, was man hört, würde Schwanzlutscher passen, aber eine bibelfeste Schwanzlutscherin kann nur evangelisch sein, zumal sie aus der Lutherbibel zitiert. Vieles, was du hier schreibst, gefällt mir.
    Besonders die Passage, was du mit deinem kleinen Finger machst, beruhigt mich tatsächlich auch ein bisschen, obwohls mich doch eigentlich überhaupt nichts angeht, was du mit deinem Leben machst. Aber weil das Private auch politisch ist .,.

    Gefällt 4 Personen

    1. Devote Romantikerin sagt:

      „Eine bibelfeste SL kann nur evangelisch sein….“

      Annahmen, die aufgrund weniger Informationen getroffen werden, können leicht in die Irre führen. Du sollst dir kein Bildnis noch irgend ein Gleichnis machen, lieber Jules. Ich bin sicher, Gott, wenn es sie gibt, sieht das auch so 😉

      Gefällt 2 Personen

  5. emotionsmassagen sagt:

    Du hast dich wirklich mit schönen Worten beschrieben. Gratuliere 🙂
    Ich lese deinen Blog sehr gerne und würde dich gerne zum „Liebster Award“ nominieren. Hast du Lust, ein paar „harmlose“ Fragen zu beantworten?
    Ich bin gespannt … Liebe Grüße, Julia

    Gefällt 3 Personen

    1. Devote Romantikerin sagt:

      Liebe Julia, vielen Dank für das nette Kompliment. Ich freue mich sehr, dass du gerne hier mitliest. Dieses Jahr habe ich schon drei Mal beim Liebster Award mitgemacht und mir vorgenommen, frühestens 2016 wieder Fragen zu beantworten. Stelle mir vor, dass meine Leser es nicht so spannend finden, wenn ich alle Nase lang hier Liebster „awarde“… Bitte nicht enttäuscht sein, liebe Julia. Guck‘ doch mal bei mir in den Kommentaren, da hat es viele spannende Leute, die meines Wissens noch nie mitgemacht haben. Sicher findest du jemanden und wir können dann alle gespannt sein auf deine Fragen und natürlich auch die Antworten. Liebe Grüsse.

      Gefällt 1 Person

    1. Devote Romantikerin sagt:

      Liebe Ronja, vielen Dank für deine Nominierung zum Liebster Award. Es ehrt und freut mich, dass dir mein Blog gefällt und ich möchte dir insbesondere für deine persönlichen Worte betreffend meiner Nominierung danken.

      Den Liebster empfinde ich als eine wunderbare Möglichkeit für neue Blogs, sich untereinander bekannt zu machen. Ich hatte schon mehrmals das Vergnügen und es hat mir viel Spass gemacht.

      Aktuell ist es leider so, dass ich nichtmal die Artikel, die in meinem Kopf schon „vorgeformt“ sind, geschrieben kriege. Es wartet vieles in der Pipeline und diese will ich nicht weiter vergrössern. Deshalb lasse ich gerne einigen der anderen spannenden Blogs den Vortritt für das Beantworten der Fragen und die Weiterverbreitung des Liebster Award.

      Herzliche Grüsse
      Stella

      Gefällt 1 Person

      1. Ronja sagt:

        Liebe Stella,

        der einzige Grund, warum ich dich nicht beim ersten mal schon nominierte war, weil du schon einen hattest 🙂

        Manchmal fehlt einem die Zeit, das ist logisch. Dann wieder gibt es gar nichts zu tun.

        Mir ist mit der Nominierung wichtig zu sagen „Danke, dass es dich und deinen Blog gibt!“
        Deine Worte verstehe ich gut 🙂

        Wenn es ok ist, lasse ich dich trotzdem in der Liste – aber ich erwarte nichts mehr. Ist das ok für dich?

        LG

        Gefällt mir

  6. Heiko sagt:

    Eine Frau mit Herz und Hirn ….. würde es doch nur mehr davon geben, dann müssten wir Männer keine Kriege mehr führen und würden uns nur noch um unsere devote Romantikerin „kümmern“ *lächel*

    Gefällt 3 Personen

    1. Devote Romantikerin sagt:

      Dankeschön. Freut mich, dass es dir gefällt auf meinem Blog. Herzlich willkommen!
      Du findest viele Artikel thematisch sortiert unter ‚Blog‘ und ein paar Favoriten unter ‚Lieblingsartikel‘. Viel Spass beim Schmökern.

      Gefällt mir

      1. dom1970 sagt:

        Danke für die Führung durch deinen Blog. Ich kenne mich noch nicht so aus, darum sieht das bei mir noch chaotisch aus 🙃
        Auf jedenfall freue ich mich schon auf den Lesestoff und die daraus resultierenden Erfahrungen deinerseits.

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s